Prüfkonzepte und Labormanagement

Prüfkonzepte und Labormanagement

Die REACH-Verordnung nennt in Anhang XVII eine ganze Reihe von Beschränkungen und Verboten für gefährliche Stoffe, Gemische und Erzeugnisse, die es zu beachten gilt. Darüber hinaus sind auch nationale Grenzwerte oder spezielle Lieferantenvorgaben zu erfüllen.

Anhand einer Testmatrix können wir schnell beurteilen, ob ein Produkt generell von Stoffbeschränkungen betroffen ist oder nicht. Oftmals lässt sich mit Lieferantenunterlagen prüfen, ob ein Produkt die Schadstoffgrenzen oder Stoffverbote auch wirklich einhält. Manchmal lässt sich die Material Compliance jedoch nur anhand von Laborprüfungen feststellen.

Laborprüfungen kosten Zeit und Geld. Es gilt auch hier: Ein voller Prüfumfang ist manchmal weder notwendig noch hilfreich. Wir entwickeln für unsere Kunden anhand einer risikobasierten Prüfmatrix eine Empfehlung für notwendigen Prüfungsumfang und Prüfungsparameter. Jedes Labor arbeitet mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Wir geben auf Wunsch eine Empfehlung für das geeignete Prüflabor ab und begleiten, gerade bei Problemfällen, auch das Prüfprozedere im Labor.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.