Lieferanten- und Kundenkommunikation

Lieferanten- und Kundenkommunikation

Der Gesetzgeber verpflichtet die Marktteilnehmer zur Bereitstellung bestimmter Informationen entlang der Lieferkette. Es gibt Kommunikations- und Informationspflichten z. B. in Zusammenhang mit Sicherheitsdatenblättern, aber auch in Bezug auf besorgniserregende Stoffe (SVHC) oder generelle Schadstoffgrenzen im Rahmen der REACH-Verordnung. Der Gesetzgeber regelt zumeist das Was, oft aber nicht das Wie.

Das Schaffen einer validen, kommunizierbaren Datenbasis ist die Voraussetzung. Es ist oft nicht einfach, aus dem herrschenden Daten-Overkill das Wichtige und Richtige herauszupicken. Wir helfen mit, nur wirklich relevante Daten abzufragen und den Rücklauf auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu prüfen. Rückfragen an Prüflabors, Lieferanten oder Kunden im In- und Ausland übernehmen wir für unsere Kunden, denn dieser Austausch benötigt oftmals hohes Fachwissen.

Gesetzliche Neuerungen, wie die regelmäßige Erweiterung der SVHC-Liste, lösen häufig eine Flut komplexer Fragebögen der Kunden zu gefährlichen Inhaltsstoffen in Produkten aus. Wir entwickeln mit unseren Kunden eine Lösung, die gesetzlich verpflichtenden Informationsflüsse und individuelle Anfragen so in die internen Abläufe zu integrieren, dass sie umfänglich, verlässlich und gleichzeitig effizient erfüllt werden können.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.