Product Compliance System

Product Compliance und sein Management verlangen nach System. Die daraus resultierende Transparenz und klare Struktur lohnen sich in vielerlei Hinsicht: Sie minimieren Fehl- und Mehrfachleistungen, stellen die richtigen Informationen am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung, demonstrieren Kompetenz an externe Marktpartner und gewährleisten vor allem, dass Sie marktfähige Produkte auf den europäischen Markt bringen.

Beim Aufbau eines solchen Product Compliance Systems betrachten wir sieben Teilbereiche, die ineinander verzahnt am Ende ein reibungsloses System im Unternehmen bilden.

Product Compliance System Teilbereiche

Prozessimplementierung

Die Implementierung eines Product Compliance Management-Systems setzt voraus, dass alle notwendigen Prozesse, Strukturen und Daten bekannt und verfügbar sind.

Entscheidend für das Einhalten der Product Compliance sind dann das Verknüpfen von Informationen sowie das Auslösen spezifischer innerbetrieblicher Vorgänge: z. B. Beantwortung von SVHC- Anfragen, Beifügen von speziellen Konformitätserklärungen oder Update eines EU-Sicherheitsdatenblatts.

Oftmals sind die notwendigen Abläufe sogar im Unternehmen vorhanden, aber nicht als solche erkannt. Wir spüren zusammen mit Ihnen die entsprechenden Abläufe auf, legen sie fest und verknüpfen sie dann mit den notwendigen Informationen.